Anzeigen
im Bauzinsrechner Blog


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de






Immobilie zu verkaufen

Immobilie zu verkaufen

Die Entscheidung, eine Immobilie zu erwerben ist sicherlich eine gute Wahl. Ein Objekt bedeutet eine sichere Altersvorsorge oder stellt aufgrund des Wertes sicherlich auch in vielen Fällen eine Kapitalanlage dar. Doch kaum ein Laie dürfte dazu in der Lage sein, den tatsächlichen Wert des Hauses oder der Eigentumswohnung zu erkennen, gravierende Mängel festzustellen oder die Substanz der Immobilie richtig einzuschätzen. Der Kauf eines Objekts ist in den allermeisten Fällen mit einer langfristigen Kapitalbildung verbunden, wobei sicherlich keinem Bauherren daran gelegen sein dürfte, einen übermäßigen Preis dafür zu zahlen.
Aus diesem Grunde ist es nahezu unerlässlich, dass ein kompetenter und professioneller Sachverständiger hinzugezogen werden sollte, der aufgrund seiner Erfahrung und seines Wissens eine neutrale Bewertung vornehmen wird.
Nur wer sich hier entsprechend beraten lassen wird, der kann sicherstellen, dass reguläre Kaufbedingungen geschaffen werden.

Wo findet man einen Sachverständigen für eine Immobilienkaufberatung?

Die Suche nach einem Sachverständigen für eine Immobilienkaufberatung kann man genauso angehen wie die Suche nach anderen Fachleuten.
Es lohnt sich immer ein Blick in die gelben Seiten oder in die verschiedenen Internetsuchmaschinen.

Was kann ein Sachverständiger Immobilienkaufberater der in der Regel auch Baugutachter ist bei einer in Kauf kommenden Immobilie überprüfen?

Der Katalog der zu überprüfenden Dinge vor dem Erwerb einer Immobilie ist sehr umfangreich.
Dazu gehören unter anderem auch die Dinge auf die in diesem Artikel eingegangen werden soll.

  • Bauliche Substanz
  • Wartungszustand von Heizungsanlagen
  • Haustechnik und elektrischen Anlagen

Bauliche Substanz einer Kauf Immobilie überprüfen

In den meisten Fällen werden die potentiellen Bauherren sicherlich nicht mit ausreichenden Kenntnissen ausgestattet sein, um die bauliche Substanz einer Kauf Immobilie ordnungsgemäß einzuschätzen. Hier hilft nur ein kompetenter Sachverstand. Nicht jedes Objekt, das einen gepflegten  Anschein erweckt ist auch tatsächlich gut in Schuss. Dieses wird oftmals erst auf den zweiten und dritten Blick deutlich, wobei hier zumeist nur durch einen Sachverständigen auch versteckte Mängel aufgedeckt werden können. Wer in diesem Zusammenhang einen Experten mit der Überprüfung der Bausubstanz hinzuzieht, der wird auch nachhaltig davon profitieren wie zum Beispiel

  • Eingehende Prüfung der Bausubstanz (Schimmel, Feuchtigkeit, Risse oder Holzerkrankungen)
  • Einschätzung des realen Kaufpreises
  • Erstellung eines möglichen Sanierungsplans mit Kostenauflistung
  • Gegebenenfalls Bauteilöffnung (beispielhaft bei Fachwerkhäusern)
  • Bewertung möglicher Schäden

Sollte bereits ein Vertrag zwischen Verkäufer und Käufer geschlossen worden sein, prüft ein Fachmann zudem, ob der Schaden bereits zuvor entstanden war und dieser auch dem Verkäufer hätte bekannt sein müssen. Dieses hat letztlich weit reichende rechtliche Konsequenzen für die beteiligten Parteien und kann zu erheblicher Reduzierung der Erwerbskosten führen.

Wartungszustand von Heizungsanlagen überprüfen

Eine alte Heizungsanlage

Eine alte Heizungsanlage

Die Heizungsanlage eines Hauses ist sicherlich ein kostenträchtiger Faktor. Wurden hier durch den Vorbesitzer die Wartungen unregelmäßig oder auch gar nicht vorgenommen, so wird ein Sachverständiger dieses feststellen und entsprechend in seinem Gutachten vermerken und hat für die ausstehenden Verhandlungen eine hohe Relevanz. Wird dieser Zustand beispielhaft durch den Verkäufer nicht abgeändert, so können entsprechende Kaufpreisreduzierungen vorgenommen oder aber auch rechtzeitig von dem Kauf des Objekts Abstand genommen werden.

Haustechnik und elektrischen Anlagen überprüfen

Zu den weiteren Aufgabengebieten eines Sachverständigen zählen auch Überprüfungen im Bereich der Haustechnik und der elektrischen Anlagen. Ob marode und unsachgemäße Installationen, im Segment der Energieeffizienz oder auch die Funktionsfähigkeit der gesamten Haustechnik, all das wird durch einen neutralen Sachverständigen zum Schutz und zur Sicherheit des Käufers auf Herz und Nieren geprüft. Der Käufer ist dann durch dieses Gutachten auch hier auf der sicheren Seite.

Fazit
Die Inanspruchnahme eines seriösen und externen Sachverständigen ist beim Erwerb einer Immobilie im Grunde durchaus notwendig. Schließlich möchte man nicht die sprichwörtliche Katze im Sack kaufen. Ein Experte schätzt den tatsächlichen Wert des Objekts korrekt ein, findet Mängel an der Bausubstanz und prüft zudem kostspielige Anlagen wie Haustechnik und Heizungsanlagen. Das Resultat aus diesem Gutachten ist eine maßgebliche Entscheidungshilfe für alle potentiellen Käufer und hat auch bei möglichen gerichtlichen Auseinandersetzungen einen anerkannten Stellenwert. Die Investition in einen Sachverständigen sollte man in jedem Fall vornehmen, denn diese amortisiert sich in den meisten Fällen sehr schnell.

Kommentare zur Notwendigkeit einer Immobilienkaufberatung durch einen Sachverständigen


Foto Quelle Heizungsanlage: Kostenlose Fotos von perfect-seo.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bauzinsrechner Beiträge