Online Investitionen – der heutige Trend

Aktien und online Investitionen sind bei vielen jungen Deutschen heutzutage sehr beliebt geworden.

Investieren Sie bereits, überlegen Sie, ob es sich vielleicht lohnt online zu traden?

Falls nicht, hier sind Sie genau richtig, um mehr zu erfahren.

Investieren kommt aus dem lateinischen „investiere“ und wird mit so viel, wie „einkleiden“ oder „bekleiden“ übersetzt. Allgemein kann man sagen, Investitionen sind Projekte oder Gegenstände, für den ein Unternehmen oder eine Privatperson bewusst Kapital ausgibt, in der Hoffnung in Zukunft Rendite zu machen.

Mit online Trading anfangen

Wer schon länger mit dem Gedanken spielt mit online Trading anzufangen, hat sich sicherlich schon die Frage gestellt, wie sicher das denn wirklich ist. Nun, eins kann man direkt vorab sagen: Wer durch online Trading, vor allem Daytrading, investiert, muss sich im Klaren sein, dass es sich um Prognosen und Wahrscheinlichkeiten handelt. Wer gutes und brauchbares Wissen anwendet, kann profitieren. Motivierend ist auch, dass man nicht viel dazu benötigt, außer ein internetfähiges Gerät. Online Trading ist mit hohen Risiken, aber auch zugleich mit großen Chancen auf Gewinn verbunden.

Das letzte mal, wo so viele Menschen an Börsen gehandelt haben, war zur Jahrhundertwende. Heute in der Pandemie haben viele Menschen Zeit und investieren ihr Geld. Knapp 12 Millionen Bürgerinnen und Bürger, also einer von sechs Menschen, das sind 17,5% der gesamten Deutschen Bevölkerung über 14 Jahre, beteiligen sich am Börsenmarkt.

Was wichtig ist zu beachten, wer als Privatperson anfangen möchte online zu investieren, muss sich einen Vermittler suchen. Als Vermittler, Aktienmakler, oder auch Aktien Broker genannt, gelten Banken oder Online Broker. Bei diesen kann man sich dann ein Depot eröffnen und anfangen zu investieren. Online Broker haben den Vorteil, dass es auf der ganzen Welt sehr, sehr viele unterschiedliche zu finden sind, aus denen man sich aussuchen kann. Man ist zudem nicht an die Öffnungszeiten der Bank gebunden und kann; vor allem beim Daytrading ist das ausschlaggebend, jederzeit verkaufen oder kaufen, um Gewinn zu machen.

Aus meiner Sicht einer der besten Aktien Broker ist RoboMarkets.de.

RoboMarkets ist ein Multi-Asset-Broker, der 7 Anlageinstrumente (Metalle, Energie, Agrar Stoffe, ETF´s, Aktien, Forex, Indizes) und mehr als 12.000 Instrumente zum Handel anbietet. Weiter mit 5 professionellen Handelsplattformen, 3 Kontowährungen und mehrsprachiger Kundenbetreuung, die nonstop für Sie bereit ist.

Investitionen in drei Kategorien

Grob eingeteilt, kann man Investitionen in drei Kategorien einteilen;

  • Sachinvestition
  • immaterielle Investition
  • Finanzinvestition

Unter Sachinvestition versteht man, so wie der Name schon verrät, Investitionen in Sachen, materielle Dinge. Dazu zählen z.B Immobilien, Werkzeug, oder ein Bürostuhl. Sachinvestitionen sind meistens die, die man für das Vorantreiber eines Betriebs braucht.

Immaterielle Investitionen binden sich nicht an materielle Sachen, im Gegenteil: es werde  geistige Güter erworben. Dazu zählen Patente, Know-how, Software, Lizenzen, usw. Zum direkten Gewinnziel führen solche Erwerbe im allermeisten Fall nicht, aber sie können den Betrieb verbessern.

Unter Finanzinvestition versteht man den Kauf keiner wirklichen Güter, sondern der Form von Anleihen oder Aktien. Man kauft somit also z.B kein echtes Goldstück, sondern nur ein Wertpapier des Goldstückes, oder man kauft einen Anteil an einer Firma, wie Facebook. Man besitzt dann einen prozentualen Anteil der Firma, und profitiert wenn sie Gewinn macht. Die Firma hat andererseits den Vorteil, dass sie jemand finanziell unterstützt hat (in dem man sein Geld gegen den Anteil getauscht hat)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.