Anzeigen
im Bauzinsrechner Blog


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de






Zu Finanzierendes Bauvorhaben am DachstuhlZur Finanzierung einer privaten Immobilie werden von den Bauherren zumeist Baukredite benötigt, da die eigenen finanziellen Mittel dazu selten ausreichen. Die Zinsen für diese Immobiliendarlehen befinden sich auch aktuell noch auf einem recht niedrigen Niveau.

Verantwortlich dafür ist die Absenkung des Leitzinses durch die Europäische Zentral Bank (EZB), die diesen letztlich im Mai 2013 auf 0,5 % nach unten verändert hatte.

Trends für steigende Bauzinsen in 2013 und 2014 erkennbar

Dennoch sind Trends erkennbar, dass die Bauzinsen künftig ansteigen werden.
Die Prognosen für 2013 / 2014 in Bezug auf die Entwicklung der Bauzinsen besagen, das die Umstände auf den Finanzmärkten dazu beitragen, dass ein Anstieg Zinsen in diesem Bereich unvermeidlich sei.

So belaufen sich z.B die aktuellen Bauzinsen von heute, 29.08.2013, zwischen 2,40% Eff. Jahreszins ACCEDO Baufinanzierung und 2,96 % Sparda-Bank Berlin Sparda Baufinanzierung.

Die Quelle dieser Information ist die Aktuelle Bauzinsen Seite von zins-kreditrechner.com.

In der jüngsten Vergangenheit stand oftmals eine eins vor dem Komma, so dass bereits eine leichte Aufwärtsbewegung stattgefunden hat.
Wer sich also die noch sehr günstigen Zinsen sichern möchte, um Eigentum zu erwerben, der sollte dieses nicht mehr allzu lange heraus zögern.

Historie der Zinsentwicklung für Baufinanzierungen in Deutschland Juli 1992 bis Juli 2012

In diesem bei Youtube gefundenen Video wird unter anderem in einer Grafik die Zinsentwicklung über 20 Jahre beginnend Juli 1992 bis Juli 2012 dargestellt und erklärt.
So lagen lt. der Tabelle die Bauzinsen im Juni 1992 bei 10 jähriger Zinsfestschreibung bei ca. 8,4 % . 20 Jahre später im Juni 2012 war die Bauzinsen auf 2,4 % gesunken.
Bei guter Bonität mit guten Sicherheiten und die Investition in eine solide Immobilie bescherte auch Bauzinsen unter 2 %

Bauzinsen der unterschiedlichen Anbieter vergleichen

Je geringer der Zinssatz liegt, der von den Kredit gebenden Instituten vergeben wird, desto niedriger ist naturgemäß auch die monatliche Belastung zur Bedienung des Darlehens.

Aufgrund der Tatsache, dass zahlreiche Banken und Geldinstitute hier Immobilienkredite anbieten, ist es zwingend erforderlich, die Anbieter und deren Produkte sorgsam miteinander zu vergleichen.

Doch kaum ein Laie dürfte ohne entsprechende Hilfsmittel wie beispielsweise einem Bauzinsrechner dazu in der Lage sein solche Vergleiche durchzuführen.

Die zahlreichen Vorzüge bei der Nutzung eines Bauzinsrechners

Die Nutzung eines solchen Rechners erbringt den potentiellen Bauherren bereits vor der Unterschrift unter einen Darlehensvertrag zahlreiche Vorzüge, die man schnell erkennen wird wie zum Beispiel

  • Alle Anbieter auf einen Blick
  • Sämtliche Spitzenangebote in der Übersicht
  • Höhe des effektiven Jahreszins
  • Höhe der monatlichen Belastung (bemessen an der Höhe des Kredits)
  • Laufzeiten und Tilgungshöhe
  • Restschuld nach Laufzeitende

Anhand dieser Beispiele wird deutlich, dass ein Bauzinsrechner bereits im Vorfeld wichtige Informationen und Fakten liefert, die bei einer Baufinanzierung mit eingeplant werden sollten.

Zudem lässt sich hier perfekt erkennen, wie sich die Zinsen aktuell entwickeln, so dass auch dieser wesentliche Bestandteil der Finanzierung einbezogen werden kann.
Auch wenn die Prognosen einen möglichen Zinsanstieg besagen, so wird man diese Veränderungen schnell und sicher anhand des Bauzinsrechners erkennen.
Sollte sich der Trend bestätigen, so erscheint die schnelle Vornahme einer Baufinanzierung dringend zu empfehlen. Durch diesen Vergleich der wesentlichen Kriterien wird man erkennen, dass hier jede Menge Einsparpotential vorhanden ist.

Auch wenn das aktuelle Zinsvolumen auf einem recht niedrigen Niveau angesiedelt ist, jeder Prozentpunkt, auch nach dem Komma, ist entscheidend für die finanzielle Belastung, die dazu aufzuwenden ist. So wird man letztlich in der Lage sein, perfekt vorbereitet in mögliche Kreditverhandlungen einzutreten, um die Top Angebote vom Spitzenanbieter zu erhalten.

Variabler oder festgeschriebener Zinssatz – Zinsen aktiv mitgestalten

Im Rahmen einer Baufinanzierung sind die Kreditnehmer durchaus in der Lage, aktiv an der Zinsgestaltung mitwirken zu können.
So besteht beispielhaft die Option, zwischen einem variablen und einem festgeschriebenen Zinssatz auswählen zu können.

Die variable Zinssatz Variante wird von den Banken zumeist bevorzugt angeboten.
Der Zinssatz liegt hier zunächst unter dem herkömmlichen, der während der gesamten Laufzeit unverändert bleiben wird.
Steigen die Bauzinsen wie teilweise prognostiziert an, so wird eine entsprechende Anpassung seitens der Bank veranlasst.
Dieses bedeutet nichts anderes, als dass sich nunmehr auch die Belastung der Kreditnehmer erhöhen wird.

Vorbei ist es nun mit den Vorteilen, die zu Beginn der Laufzeit gegenüber eines festgeschriebenen Zinssatzes bestanden haben.
Im Grunde ist dieses stets ein Rechenexempel, wobei jedoch immer bedacht werden sollte, dass die Zinsen tatsächlich schnell ansteigen könnten. Von diesem Kriterium ist oftmals die gesamte Finanzierung abhängig, so dass dieses ein wesentlicher Bestandteil bei den Planungen sein sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bauzinsrechner Beiträge